Mit Jungs und Aktiv-Mädels kreativ in den Herbst

So werden Eltern und Kinder gemeinsam beim Schnitzen kreativ

(djd/pt). Runter vom Sofa, raus in die Natur: Auch bei kühleren Temperaturen lässt sich draußen viel erleben. Der nächste Abenteuerspielplatz in Form eines Waldgebiets ist meist nicht weit entfernt. Gerade im Herbst gibt es hier besonders viel zu entdecken. So können Eltern und Kinder beispielsweise gemeinsam Äste und Eicheln sammeln, um damit kreativ zu basteln. Noch spannender wird der Outdoor-Ausflug, wenn ein Schnitzmesser dabei ist. Wer möchte nicht mal eine eigene Flöte zurechtschneiden oder ein Minifloß bauen?

Wer schnitzt, der sitzt


Herbstzeit ist zugleich Schnitzsaison - und dieses Hobby hat bis heute, gerade bei Kindern und Jugendlichen, nichts von seiner Faszination verloren. Ein Ausflug am Wochenende bietet sich dazu an, Baumaterial im Wald zu sammeln und kreativ draufloszuschnitzen. Wichtig dabei: Gesammelt werden nur heruntergefallene Äste, Bäume werden nicht beschädigt. Eltern sollten ihre Kinder zudem zu einem vorsichtigen Umgang mit dem Messer anleiten und einige Sicherheitstipps beachten. Die wichtigste Formel, die sich jeder leicht merken kann, lautet: "Wer schnitzt, der sitzt." Der Umgang mit dem Messer erfordert ungeteilte Aufmerksamkeit, und dazu gehört ein fester Sitzplatz. Regel Nummer zwei besagt, dass man stets ausreichend Abstand zu anderen Personen halten soll. Dazu können Kinder einfach ihre Arme ausstrecken und sich einmal im Kreis drehen. Ist dabei niemand im Weg, reicht der Sicherheitsabstand aus.

Messer speziell für Kinder


Eine weitere wichtige Faustregel für das Schnitzen: Die Klinge wird immer vom Körper und der Hand, die das Holz hält, weggeführt. Auf Nummer sicher gehen Eltern zudem, wenn sie ihren Nachwuchs mit speziellen Kindermessern wie zum Beispiel dem Modell "My First Victorinox" ausstatten. Das Messer verfügt über eine abgerundete Klingenspitze, die vor Verletzungen schützt. Mit etwas Erfahrung können die Kinder später auf andere Taschenmesser oder ein spezielles Schnitzmesser umsteigen. Bezugsquellen und weitere Informationen gibt es unter www.victorinox.de. Auch nach dem Schnitzen ist in Sachen Sicherheit einiges zu beachten: Wird das Messer nicht mehr benötigt, klappt man es am besten sofort zusammen und packt es weg. Klingen sollten nicht in den Boden gesteckt werden. Außerdem sollte man Taschenmesser stets im zusammengeklappten Zustand weitergeben.