Buch- und Lesetipp: Highgrove – ein Jahr im königlichen Garten

Buch- und Lesetipp: Highgrove – ein Jahr im königlichen Garten


Highgrove – ein Bildband,
das einen einzigartigen
Einblick in die Gärten des
Prinzen von Wales und
auf seine Persönlichkeit gewährt!
Die königlichen Gärten des Prinzen von Wales – sie erzählen von einer Leidenschaft, die Frühling wie Winter Gartengeschichte schreibt. Wie ein Maler sei er an die Gestaltung seiner Gärten herangegangen, so die Erklärung seiner Königlichen Hoheit. Jeder Gartenabschnitt sei die Manifestation eines eigenen Bildes. Es waren seine zahlreichen Spaziergänge und Grübeleinen, die ihm als Inspirationsquelle dienten. Gepaart mit magischen Momenten, in denen man über die Schönheit der Natur nur stauen kann, entstand über einen Zeitraum von über 30 Jahren eine Gartenanlage, die der Inbegriff von Anmut und Schönheit zu sein scheint. Der Bildband „Highgrove“ gewährt einen ebenso seltenen wie eindrucksvollen Blick in diese Naturschönheiten. Er lässt aber auch auf ein tiefes Empathievermögen eines Mannes schließen, der seinem Adelsgeschlecht alle Ehre macht, indem er erklärt: „In vieler Hinsicht ist der Garten von Highgrove ein sehr bescheidener Versuch, zur Heilung von Schäden beizutragen, die durch kurzsichtiges Handeln dem Boden, der Landschaft und letztlich unseren Seelen zugefügt werden.“


Die Gewinne des Buchverkaufes fließen im Übrigen einer Stiftung zu, die ihrerseits die Gelder für wohltätige und gemeinnützige Zwecke einsetzt. Toll!