Autoren-Community Suite101 schließt endgütlig die Pforten

Autorencommunity Suite101 schließt ab Juli 2013 die Pforten für Neupublikationen. Suite101 gibt es nur noch als reine Lesefunktion.




Die Autoren-Community Suite101 schließt Juli 2013 nun endgültig die Pforten. Suite101 wird zwar nicht gänzlich vom Netz genommen – alle bis July 2013 veröffentlichen Artikel bleiben online. Es werden aber keine neuen Artikel mehr eingestellt.

Damit hat die Ära Suite101 nun endgültig ein Ende gefunden. Schade! Denn das Onlinenmagazin wusste durchaus, seine Leser zu unterhalten. Und auch ein Großteil der Autoren war mit dem Konzept durchaus zufrieden. Sich querbeet durch die unterschiedlichsten Ressorts zu schreiben – das bietet nicht jedes Magazin. Gut, Suite101 war nie ein reines Onlinemagazin. Eher eine Mischung aus Magazin und Community. Dennoch: Die Community wuchs und wuchs – und hatte zum Teil auch Nachrichtenwert.

Suite101 – über 3 Millionen Leser


Das Suite101-Konzept, sich als Contentplattform in Deutschland zu etablieren, schien von 2008 bis 2011 also durchaus aufzugehen: Über 3 Millionen Besucher klickten sich am Ende durch den Contenthimmel Suite101. Und Suite101 wäre sicher weiter gewachsen, wenn nicht ein böser Panda sein Unwesen getrieben hätte. Es war das Google-Panda-Update, das Suite101 Kopf und Kragen kosten sollte. Suite101 musste erheblich Umsatzeinbußen in Kauf nehmen. Vor allem die kanadische Mutterseite wurde vom Panda-Update schwer in die Schranken verwiesen. Es mussten Konsequenzen gezogen werden:

Das Redaktionsbüro in Berlin wurde geschlossen.

Das Onlinemagazin Suite101 selbst aber sollte dennoch weiter bestehen. Ohne redaktionelle Betreuung vorerst.

Suite101 – das Onlinemagazin schließt  Juli 2013 die Pforten


Das dicke Ende kam Juli 2013, als die englischsprachige Mutterseite, die seit Ende 2011 die deutsche Seite mitbetreute, kundgab, Suite101 für Neupublikationen zu schließen.

Auch, wenn diese Entscheidung durchaus vorhersehbar war, kam sie für viele der Autoren dennoch überraschend. Noch Anfang 2013 hoffte man, Suite101 würde sich von den Umsatzeinbußen erholen. Vor allem auf die deutsche Suite101-Seite setzte man Hoffnungen, denn immerhin wurde die – ganz im Gegensatz zur kanadischen Mutterseite – vom Panda-Update nicht gar so sehr gebeutelt. Und Anfang Juli 2013 hieß es ja auch noch, Suite101 würde sich dank eines Updates neu auf dem Markt etablieren. Das Update sollte Suite101 moderner und einfacher machen. Ob eine reine Lesefunktion als Resultat moderner und einfacher ist, bleibt wohl eher fraglich ...