Fit mit Crosstraining: Übungen für Zuhause

Fit mit Crosstraining: Übungen für Zuhause





Crosstraining sorgt für eine ausgewogene Fitness. Auch die Laufexperten Martin Maasackers und Tabitha Bühne von Runners Point setzen auf diese Trainingsform. Sie haben gemeinsam mit ihrem Team ein "Workout für die Treppe" erarbeitet. Es lässt sich gut zu Hause nachmachen.
Crosstraining sorgt für eine ausgewogene Fitness.
Auch die Laufexperten Martin Maasackers und Tabitha Bühne
 von Runners Point setzen auf diese Trainingsform.
Sie haben gemeinsam mit ihrem Team ein "Workout für die Treppe"
erarbeitet. Es lässt sich gut zu Hause nachmachen.

Foto: djd/Runners Point Warenhandelsgesellschaft mbH
(mpt). Crosstraining ist effektiv und sehr abwechslungsreich. Im Trend liegt besonders eine Form dieses Sports: Crossfit. Kenner behaupten, es sei das härteste Workout der Welt. 


Dieser Beitrag informiert Sie darüber:


  • was den Reiz eines Crosstrainings und speziell des neuen Trendsports Crossfit ausmacht.
  • wie nützlich Treppenstufen für ein gutes Workout sind.
  • wann ein Trainer anwesend sein sollte.
  • welche Kleidung sich für Crossfit und Crosstraining eignet.

Den Körper mit Crosstraining in Form bringen



Ursprünglich kommt Crossfit aus den USA. Polizisten, Feuerwehren und auch militärische Einheiten setzen dort seit Jahren auf die Wirksamkeit dieser Trainingsform. In Deutschland findet das Workout ebenfalls immer mehr Anhänger. Man muss sich aber nicht völlig verausgaben, um gut zu trainieren, denn Crossfit funktioniert auch auf "sanfte" Art.



Crosstraining: Übungen miteinander verbinden



Ein Kunstturner namens Greg Glassman hat Crossfit entwickelt. Er wollte sein Training abwechslungsreicher gestalten. Also kombinierte er in den 1980er Jahren Übungen aus der Leichtathletik, dem Gewichtheben und dem Turnen. Grundsätzlich handelt es sich beim Crossfit um ein intensives Intervalltraining. Es erinnert an das Zirkeltraining in der Schule. Klimmzüge, Liegestütze, Sit-Ups und etwa 60 weitere Baukasten-Elemente zählen zum Programm. Gymnastikringe, Hanteln und Stangen kommen ebenfalls zum Einsatz. Über 7.400 sogenannte "Crossfit-Boxen", also Studios für Crossfit, bieten weltweit Kurse an.



Crosstraining: sich ausgewogen verausgaben



Viele Sportler betrachten Crosstraining als ideale Ergänzung zu ihrer Lieblingssportart. Dazu zählen auch Tabitha Bühne und Martin Maasackers, Laufexperten von Runners Point. "Unser Ziel ist eine ausgewogene Fitness", erklärt Tabitha Bühne. "Wir trainieren Kraft ebenso wie Koordination, Schnelligkeit, Reaktionsvermögen und Ausdauer." Um ihre Fitness zu steigern, haben die Runners Point-Experten ein sogenanntes Treppen-Workout für zu Hause zusammengestellt. "Es ist klasse, weil man es quasi jederzeit und überall umsetzen kann", urteilt Tabitha Bühne. "Und das in einer Intensität, die den ganz persönlichen Voraussetzungen entspricht. Dieses Workout eignet sich für alle Sportler, die keine Crossfit-Box besuchen und die auch nicht mit einem Trainer arbeiten."

"Diese Fitnessübungen sind durchaus auch für Anfänger geeignet", erklärt Tabitha Bühne. "Wir sehen beim Crosstraining nicht an erster Stelle Gewichte, Seile und Militäry-Style. Es bietet einfach den Vorteil, das zu nutzen, was in der Nähe vorhanden ist. So können auch Anfänger ein vielschichtiges Training absolvieren. Wichtig ist, dass es in jeder Umgebung einfach umsetzbar bleibt und Spaß macht."



Ein Trainer kann vor Verletzungen bewahren



"Um den Sport richtig zu betreiben und Verletzungen zu vermeiden, braucht man dringend die Anleitung und auch die Korrektur durch einen augebildeten Trainer", unterstreicht Laufexperte Martin Maasackers. "Entscheidend ist nämlich, wie man die Übungen ausführt." Sein Tipp: "Es gibt inzwischen viele sogenannte Crossfit-Boxen und auch andere Crossfit-Anbieter in Deutschland. Dort kann man in Schnupper- und Einsteigerkursen erlernen, wie das Prinzip funktioniert und wie man es umsetzt."



Beim Crosstraining ist bequeme Kleidung gefragt



Je bequemer die Kleidung, deste mehr Freude bereitet das Training. Einen guten Überblick über geeignete Outfits und das dazu passende Zubehör, wie Seile und Gewichte, gibt es zum Beispiel bei Runners Point (runnerspoint.com).



Fazit


Crossfit, der neue Trendsport aus den USA, verbindet Trainingselemente aus Leichtathletik, Gewichtheben und Turnen. Viele Crossfit-Boxen in Deutschland bieten Einsteiger- und Schnupperkurse an. Die Übungen sollten möglichst unter der Anleitung eines geschulten Trainers ausgeführt werden, um Verletzungen zu vermeiden. Für ein Crosstraining zu Hause haben die Laufexperten von Runners Point ein "Workout auf der Treppe" entwickelt. Jeder sollte allerdings nur so intensiv trainieren, wie es die persönliche Fitness zulässt.