Nie mehr Wolkengucken mit Opa?

Nie mehr Wolkengucken mit Opa?

Ein Bilderbuch, das Kindern in einer Trauersituation einfühlsame Hilfe bietet


Nie mehr Wolkengucken mit Opa?
– ein Bilderbuch, das unter die Haut geht!

„Ich hoffe, dass unser Buch dabei hilft, gemeinsam über das Unbegreifliche ins Gespräch zu kommen.“ Martina Baumbach

Wenn die Großeltern sterben, ist das für viele Kinder die erste nähere Begegnung mit dem Tod. Martina Baumbach nimmt in ihrem Bilderbuchtext einfühlsam die Fragen und Gefühle auf, die Kinder im Vorschulalter unweigerlich stellen und mit denen sich Eltern in solchen Situationen oft überfordert fühlen.


Die Autorin Martina Baumbach beschreibt mit anschaulichen Vergleichen wie wir mit dem Tod umgehen. Sie nimmt der Beerdigung und dem Krankenhausaufenthalt ihren bedrohlichen Beigeschmack und gibt stattdessen Lilli viel Raum für ihre eigenen Interpretationen und Ideen. Dadurch bringt sie stellenweise sogar Witz in das sonst sehr düstere  Thema.
Verena Körting vermittelt mit Ihren ruhigen szenischen Bildern trotz des schweren, hochemotionalen Themas Geborgenheit und hilft so Kindern  einen leichteren Zugang dazu zu finden. Die liebevollen Details und starken Farbkontraste, der Bilder tragen und untermalen die Geschichte.

Auf den letzten zwei Seiten findet sich zusätzlich eine Reihe von Tipps die in Zusammenarbeit mit Psychologen entwickelt wurden. Sie wenden sich an Eltern, die Hilfestellung im Umgang mit ihren trauernden Kindern suchen.   

Martina Baumbach: Nie mehr Wolkengucken mit Opa? Thienemann-Esslinger-Verlag, 2014. Gebunden, 32 Seiten. Euro 12,99