Lieber Sockenschrank-Therapeut – dramatisch und witzig zugleich!

Eine romanhafte Biografie zum Lachen,
Weinen und Nachdenken zugleich!
Manche Ereignisse sind für unsere Seele so schmerzhaft, dass wir uns nicht mehr daran erinnern können. Warum Stella König ihre Vergangenheit vergessen hat? 

Sie wollte überleben! 

Doch das Verdrängen des Grauens war nur das Debüt für ein neues Schreckgespenst: PTBS! 

Stella König ist krank. Schwerkrank. Sie leidet an einer Posttraumatischen Belastungsstörung. Doch das will sie sich lange nicht eingestehen. In "Lieber Sockenschrank-Therapeut" erzählt sie ihren Weg des Erkennens und Annehmens der Krankheit. 

Mit Charme, Witz und Espirt nimmt sie ihre Leserschaft mit zu den Ursprüngen ihres Leidens und von dort aus wieder zurück ins Leben. Sie beschreibt dabei, hinter welch augenscheinlichen Fassaden sie sich viel zu lange versteckt hatte und welch furchtbaren Qualen psychische Erkrankungen mit sich bringen.

Stella König macht ihren Lesern aber auch Mut. Psychische Erkrankungen sind nicht das Ende. Sie sind der Anfang in ein neues Leben in Freiheit. Es gibt Heilung – so ihre Botschaft! 

Lieber Sockenschrank-Therapeut ist eine romanhafte Biografie, die zum Lachen, Weinen und Nachdenken einlädt!