Geschenktipps für Babys und Kleinkinder bis zu 3 Jahren

 Geschenktipps für Babys und Kleinkinder bis zu 3 Jahren


(Autor: Simone Meier) Ein süßer Marienkäfer, der lustig vor sich hinsingt, sobald man ihn in die Höhe wirft; ein Elefant, der bunte Bälle durch die Lüfte wirbelt oder ein kunterbunter Rollgreifring, der Babys zum Spielen Krabbeln animiert - der Spielzeugmarkt hat viel zu bieten, wenn es darum geht, Kleinkinder bis zu 3 Jahren altersgerecht zu unterhalten. Doch nicht alle Spielsachen halten, was sie versprechen. So manches Spielzeug entpuppt sich nach dem Kauf zu einem Regalhüter im heimischen Kinderzimmer. Wir von Ratgebernews haben uns für Sie durch die Spielzeugtische gewühlt, um Spielzeug für Babys und Kleinkinder bis zu 3 Jahren zu finden, das sich zu kaufen lohnt. Dabei haben wir unter anderem darauf geachtet, dass das Spielzeug pädagogisch wertvoll ist. (Hinweise zu den Testkriterien finden Sie am Ende des Beitrages.) Das ist aber noch nicht alles. Wir haben uns nicht nur auf unsere eigene Meinung verlassen. Wir haben die pädagogisch vorausgewählten Spielsachen die testen lassen, die am Ende auch damit spielen: Kleinkinder und Babys. Und das waren Babys Favoriten:

Geschenktipp für Babys und Kleinkinder bis zu 3 Jahren: 1+2: Playskool Poppin´Park Kullerfant und Kullerlöwe - die zwei zuckersüßen Gesellen erobern Babys Herzen im Nu


Der Playskool Kullerfant – ein
idealer Geschenktipp für Babys

Der absolute Spielhit unter den Kleinkinderspielsachen waren die beiden Spielriesen Poppin´Park Kullerfant und Kullerlöwe von Playskool. Unser Testbaby war von dem lustigen Elefanten so begeistert, dass es tagelang gar nicht mehr davon loskam, den roten Startknopf immer wieder zu drücken. Der Kullerfant bläst bunte Bälle aus seinem Rüssel und fängt diese mit seinen Ohren wieder auf. Wahlweise kann der Rüssel die Bälle auch auf den Boden pusten, um das Baby zum Krabbeln zu animieren. Ähnlich funktioniert der Kullerlöwe. Hier werden die Bälle aus dem Bauch des Löwen geschleudert, sobald man am Schwanz zieht. Hat man die Bälle wieder eingefangen, kann man den Löwen damit füttern. Als besonderes Extra kann der zahme Geselle in vier Sprachen zählen. Beide Spielsachen sind für Babys ab 9 Monaten geeignet und fördern unter anderem die Auge-Hand-Koordination und regen zum Krabbeln und Bewegen an. Einziger Nachteil: Beide Spielsachen sind batteriebetrieben und aus Plastik, was manche Pädagogen und auch Eltern zum Teil zurecht kritisieren.

Geschenktipp für Babys und Kleinkinder bis zu 3 Jahren 3: DerLernkuschelkäfer von VTech Baby - von Pädagogen entwickelt und getestet


Geschenktipp für Babys:
der Lernkuschelkäfer von VTech –
so macht Lernen Spaß!

Ebenfalls ein Highlight unter den Baby- und Kleinkindspielsachen war der Lernkäfer von VTtech Baby. Kuschelweich und mit einem Bewegungssensor ausgestattet überzeugte er mit seinem niedlichen Gesang und Geplapper. Der Kuschelkäfer singt vier Lieder und spielt zehn unterschiedliche Melodien, die zum Mitsummen einladen. Er fördert unter anderem die Sprachentwicklung durch altersgerecht wiedergegebene Wörter und animiert Kleinkinder bis 36 Monate zum Spielen und Lernen. Ein besonderes Special sind die Abschaltautomatik, das robuste Design sowie der Lautstärkeregler. Gerade Letzterer dürfte viele Eltern überzeugen, die zwar aufgeschlossen gegenüber Elektronikspielzeug sind, aber zu laute Soundeinstellungen der Spielzeugindustrie bemängeln. Zwar ist auch dieses Spielzeug aufgrund der Sprachausgabe batteriebetrieben, der Kuschelfaktor überzeugt aber dennoch.


Geschenktipp für Babys und Kleinkinder bis zu 3 Jahren 4+5: Farbenstapel und Rollgreifring von Selecta - Holzspielzeug mit Pep


Farbenstapelspiel von Selecta –
ein Geschenktipp für Holzfans

Kleinkinder ab 18 Monaten sind von Natur aus neugierig. Sie erkunden fast schon hingebungsvoll ihre Umgebung. Zu ihrem natürlichen Spieltrieb gehört es, Gegenstände ineinander zu stecken, Türme zu bauen und verschiedene Utensilien genau unter die Lupe zu nehmen. Dafür bestens geeignet ist das Farbenstapelspiel von Selecta . Mit 8 bunten Sechskantstäben können die Kleinen bauen, was das Zeug hält. Dank der robusten Holzverarbeitung halten die Bausteine viel aus. Selbst Kinderspeichel schadet den Bausteinen nicht. Die Produkte von Selecta sind übrigens DEKRA-geprüft und bieten so eine hohe Produktsicherheit für das spielende Kind. Das Farbenstapelspiel kann bis zu vier Jahren genutzt werden und fördert die haptische Wahrnehmung, die Kreativität sowie die feinmotorische Koordination. Für etwas kleinere Kinder ab sechs Monaten eignet sich der Rollgreifling Mikado, ebenfalls aus dem Hause Selecta. Der Rollgreifling hat bewegliche Schrägstäbchen und Glöckchen im Inneren und motiviert die Kleinen so zum Tasten und Krabbeln. Besonders schön: Beide Spielsachen sind fast gänzlich aus Holz. Nur das Glöckchen ist aus Metall.

Geschenktipps für Babys und Kleinkinder bis zu 3 Jahren 6+7: Playmobil 123 - Bauernhof, Mitnehm-Feuerwehrstation und Abschleppwagen


Der 123 Bauernhof von Playmobil:
ein Geschenktipp für Babys, der
immer ankommt!

Besonders begeistert waren unsere Testkinder auch von dem Playmobil 123-Sortiment. Kleinkinder ab 18 Monaten haben mit den robusten Spielsachen von Playmobil ihre wahre Freude. Die Spielfiguren aus dem 123-Sortiment können von kleinen Kinderhänden besonders gut gegriffen werden, weshalb dieses Spielzeug auch in die engere Auswahl genommen wurde. Außerdem überzeugte die robuse und vor allem kindgerechte Verarbeitung. Alle Zubehörteile sind nämlich abwaschbar, farbecht und ohne verschluckbare Kleinteile gestaltet. Damit ist auch die Produktsicherheit gewährleistet. Ein besonders schönes Spielzeug, das vielen Kindern gefallen dürfte, ist der Playmobil-123-Bauernhof, der mit seinem Lastenaufzug und dem liebevoll kreierten Zubehör zum Spielen und Erkunden einlädt. Besonders schön: Alle Zubehörteile können problemlos im Haus verstaut werden, wenn die Seitenteile des Hofes nach oben geklappt werden. Das wiederum dürfte Mama und Papa begeistern. Ebenfalls überzeugt haben uns aber auch der 123-Abschleppwagen sowie die 123-Mitnehm-Feuerwehrstation. Die Feuerwehrstation verfügt über einen Aufzug sowie über ein Feuerwehrauto mit Drehleiter und kann zu einem Koffer umgewandelt werden. Damit eignet sich dieses Spielzeug besonders gut zum Mitnehmen. Und der 123-Abschleppwagen ist das perfekte Mitbringsel für beispielsweise einen Kindergeburtstag, da er relativ kostengünstig bezogen werden kann. Wie alle Spielsachen von Playmobil sind auch der Bauernhof, die Feuerwehrstation sowie der Abschleppwagen zwar aus Plastik gefertigt, dafür aber qualitativ sehr hochwertig. Besonders erfreulich: Im Gegensatz zu vielen anderen Plastikspielsachen lobte Stiftung Warentest die nahezu gänzliche Schadstofffreiheit der Playmobilspielsachen. Neben dem Faktor der robusten Verarbeitung ist dieser Aspekt ein Grund mehr für uns, die Spielsachen als Geschenktipp für ein Baby oder Kleinkinder bis zu drei Jahren zu empfehlen.

Quellenangaben und Testkriterien für den Testlauf "Empfehlenswertes Kleinkinderspielzeug" 


Als pädagogisch wertvoll wurden nur solche Spielsachen in den Test mit einbezogen, die aufgrund ihrer Aufmachung, Verarbeitung oder der zugrundeliegenden Spielidee einen Spielmehrwert versprachen. Eines der Hauptkriterien war dabei, dass die Spielsachen von frühpädagogischem Fachpersonal als empfehlenswert angesehen wurde. Das Spielzeug wurden dafür von Pädagogen in Augenschein genommen. Ein Teil der Spielsachen wurde auch vom ZNL Transfer Zentrum für Neurowissenschaften und Lernen gesichtet und bewertet. Auch Spielsachen, die bereits Nominierungen bei unterschiedlichen Testaktionen wie der Aktion KiTa-Spielothek des Vereins "Mehr Zeit fürs Kind" erhalten haben, wurden mit in den Testlauf aufgenommen. Die so vorausgewählten Produkte wurden dann gezielt Babys und Kleinkinder zum Spielen gegeben, denn nur Spielsachen, die es aufgrund ihrer Aufmachung schaffen, Kinder zum Spielen zu animieren, werden am Ende mit ihrem Pädagogikmehrwert punkten. Das pädagogisch wertvollste Spielzeug verliert schnell seinen Glanz, wenn es das Produkt nicht schafft, das Kind zum Spielen anzuregen. Das Kriterium der "Spielzeugattraktivität" bekommt damit einen wichtigen Stellenwert in der Spielzeugauswahl für das Baby oder Kleinkind. Denn ohne aktives Spielen bleibt beim besten Spielzeug der Förderclou schnell auf der Strecke. Das soll und muss nicht sein! Spielzeug kann nämlich beides: fördern und Spaß machen!