Lesetipp: Alle Wege führen zu Gott

Alle Wege führen zu Gott

Lebensgeschichten aus dem Kloster

Lieber ungewöhnlich leben
 
So bunt wie das Leben selbst sind die Erzählungen der Ordensleute, die das Buch »Lieber ungewöhnlich leben« sammelt. Weltenbummler, Wissenschaftler, Manager und Lehrer beschreiben, wie sie ihr Lebensweg über unterschiedlichste Hürden, Umwege und Erfahrungen hinweg ins Kloster geführt hat. Sie erzählen von Ihrer bewussten oder unbewussten Suche nach Gott. »Die Berufung zum Ordensleben ist vor allem eine Liebesgeschichte«, so beschreibt etwa Pater Bernhard A. Eckerstorfer seinen Weg ins Kloster. In seiner Schilderung wird die absolute Hingabe, die Grundlage für einen derartigen Lebensweg ist, deutlich. Denn: Zu jeder Liebe gehört auch das Vermögen, Loslassen zu können. Egal ob der Seemann, der nach einer Tumorerkrankung in der Gemeinschaft des Klosters seine Erfüllung fand, der Wissenschaftler, der für seine Berufung seine Karriere aufgab oder die Lehrerin, die stets auf der Suche war – sie alle schildern mit ihrer Lebensgeschichte auch ihre außergewöhnliche Liebesgeschichte zu Gott.
Die Sammlung von Lebenserzählungen ist unterhaltsam, berührend und ermutigend zugleich. Sie führt vor Augen, auf wie vielen unterschiedlichen Wegen Gott begegnet und gedient werden kann. Doch so unterschiedlich und ungewöhnlich die Lebenserzählungen auch sind – ihnen gemeinsam ist die schlussendliche Überzeugung angekommen und angenommen worden zu sein – in der Geborgenheit und der Gemeinschaft des Klosters.

Lieber ungewöhnlich leben
Lebenszeugnisse gewöhnlicher Ordensleute
103 Seiten, 12,5 x 19,5 cm, gebunden
ISBN 978-3-7462-4178-4
€ 7,95 [D / A] / SFr. 11,90