Lesetipp: Liebe en français

Frankreichs Bestsellerautor Gilles Legardinier hat wieder ein hinreißendes Plädoyer für die Liebe und das Leben geschrieben

Marie Lavigne war immer ein liebenswürdiges, ‚braves‘ Mädchen, stets um Harmonie bemüht, wissend wo ihr Platz in der Welt war – bis sie herausfindet, dass ihr langjähriger Freund sie betrügt. 

Als sie ihn mit seiner Affäre konfrontiert, schmeißt er sie aus der gemeinsamen Wohnung raus. Obdachlos und mit gebrochenem Herzen wird ihr eins klar: Die Liebe ist Quelle allen weiblichen Unglücks. Als ihr Scheusal von Chef sie am nächsten Tag demütigt, und sie bei einem Spaziergang auch noch in einen Kanal stürzt, fasst einen Entschluss. 

Es wird höchste Zeit, sich an der Männerwelt zu rächen. „Ich werde den Männern nichts mehr durchgehen lassen. Ich stelle den Zähler auf null. Ich reiße das Steuer herum. (…) Die nette Marie ist tot, ertrunken in diesem Kanal. Eine böse Marie ist daraus emporgestiegen. Ihre Frisur ist im Eimer, und sie hat nur noch einen Schuh, aber wen kümmert das schon.“
Doch das Leben ist voll Zauber, und Maries wunderbare Freunde lassen sie nicht lange an ihrer Bitterkeit festhalten. Und als sie geheimnisvolle Briefe von einem charmanten Verehrer bekommt, gerät ihr Entschluss, der Liebe zu entsagen, bedenklich ins Wanken ...

„Dieser Autor tut einfach gut!“, schrieb Le Parisien über Gilles Legardinier, der mit seinem Debüt „Julie weiß, wo die Liebe wohnt“ einen spektakulären Durchbruch feierte und in Frankreich mittlerweile an die zwei Millionen Bücher verkauft hat.

„Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug“ ist eine wunderbare, bittersüße französische Lektüre. Mit feinsinnigem Humor, frechem Charme und viel Herz ermuntert der Roman dazu, die Hoffnung auf das große, aber auch auf das kleine, alltägliche Glück nicht aufzugeben.

„‚Julie weiß, wo die Liebe wohnt‘ ist witzig, spannend und absolut kurzweilig. Eine Ode an die Freundschaft." NDR Kultur über „Julie weiß, wo die Liebe wohnt“

Kurzvita

© Coming Soon Prod
Gilles Legardinier wurde 1965 in Paris geboren und arbeitete lange Zeit in der Kinobranche. Mit seinen romantischen Komödien feiert er in Frankreich große Erfolge und sorgt auch international für Begeisterung. Sein Debüt „Julie weiß, wo die Liebe wohnt“ war 2013 das erfolgreichste Taschenbuch in Frankreich und ist, genau wie sein Nachfolger, „Monsieur Blake und der Zauber der Liebe“, im Goldmann Verlag erschienen.